Hinweis
Startseite

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 9.9 °C
Windgeschwindigkeit: 8.0 km/h
Windrichtung: Ost
Windchill: 8.7 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.0 l
Keine UV Warnung
Vorhersage: bewölkt
              

Daten: 21.10.2020 - 01:24 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 10 Gäste online

Suchen

 
Spannender Spielverlauf mit vielen Toren Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
TSV Großwaltersdorf / Eppendorf e. V. - Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 11. November 2019 um 17:26 Uhr

TSV Großwaltersdorf/Eppendorf II gegen
Bobritzscher SV          3 : 3 (1 : 2)

Der TSV G/E II spielte mit :
Kroll  Hetzel  Klemm  Reichel  Schulze  Hohlfeld  Schmidt
Paul Morgenstern  Seiffert  Niese 
Schönherr – 9. Lukas Morgenstern
Torfolge :
0:1 (16.) , 0:2 (17.) , 1:2 (29.) Lukas Morgenstern ,
2:2 (56.)  Seiffert , 3: 2 (60.)  Seiffert , 3:3 (80.)
Schiedsrichter : Weiskopf – Bräunsdorf , mit seiner stoischen Ruhe hatte er das Spiel im Griff.

Die Aufstellungsmisere setzte sich fort, erneut nur 12 Spieler im Aufgebot. Nach 9 Minuten schied Schönherr verletzt aus und so mußten die verbliebenen 11 Akteure bis zum Schlußpfiff durchhalten. Nach Ecke mit Kopfballtor und eine zu kurze Rückgabe von Hetzel auf Kroll nutzte der Bobritzscher SV zur schnellen 2:0 Führung.“ Heute geht es nur um Schadensbegrenzung“ meinte Mannschaftsleiter Torsten Martin. Zum Glück sollte er nicht Recht behalten.
Der eingewechselte Juniorenspieler Lukas Morgenstern stellte den Anschlußtreffer her. Zuvor lief der Ball von Seiffert nach links zu Niese, der ihn in die Mitte spielte und Morgenstern nur noch vollenden mußte. Überhaupt sind die beiden Brüder Paul und Lukas Morgenstern ein Gewinn für die Mannschaft. Binnen vier Minuten nach der Pause drehte Robin Seiffert das Spiel zu unseren Gunsten. Den von Martin Hohlfeld aufgelegten Ball wuchtet er zum Ausgleich in das Dreiangel. Dann sahen wir endlich wieder einen seiner markanten Freistöße. Gekonnt setzte er die Kugel in das Dreiangel. Danach bestimmte Bobritzsch das Geschehen und kam zum gerechten Ausgleich.        (RR)

 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information